Zwillinge - Hauptseite Zwillinge - Tagebuch Zwillinge - Presseartikel Startseite
 

Zwillinge: Selbstdarstellung

Bezeichnung: Selbsthilfegruppe für Mehrlingseltern

Gegründet: 24.04.1983
Aktiv tätig bis: 1998
Online: seit Juni 2001

Anfragen: per E-Mail an webmaster@kirli58.de (oder über mein Kontaktformular).
Postanfragen: Beantwortung nur gegen ausreichend frankierten Rückumschlag



Meine Zwillinge wurden eine Woche vor meinem 24. Geburtstag am 23.Juli 1982 geboren.
Erst neun Tage vor der Entbindung habe ich erfahren, dass ich Zwillinge erwarte. Genaueres hierzu im Tagebuch.

Die Selbsthilfegruppe hatte ich aus der Not heraus gegründet, da es derzeit fast nichts über Zwillinge gab - weder Literatur, Beratung noch eine große Auswahl an Kinderwagen. Natürlich gab es auch kein Erziehungsgeld für Mehrlinge. Die finanzielle Belastung war auch damals recht hoch: im ersten Lebensjahr der Zwillinge mussten umgerechnet 5.800,00 EUR und im zweiten Jahr immerhin noch 2.650,00 EUR zusätzlich aufgebracht werden. Zuschüsse gab es kaum und Kinderbetreuungskosten konnten nur von alleinerziehenden Müttern abgesetzt werden.

Mit Unterstützung der Lübecker Nachrichten wurde die Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Am Anfang hatten sich 20 Familien gemeldet - im Laufe der Jahre waren es schon 500 betroffene Familien. Ein jährliches Treffen zum Austausch von Informationen fand über 16 Jahre lang statt.

Bis 1998 hatte ich mir folgende Aufgaben gestellt:
  • Beratung, Hilfestellung, Vermittlung von Mehrlingsbedarf;
  • Kontakte untereinander vermitteln;
  • Zusammenarbeit mit den Organisationen Caritas, Nakos, Kiss und anderen Gruppen;
  • Vermittlung von Zwillingen für Castings und TV-Shows.

Im Laufe der Jahre wurde meine Nebentätigkeit immer mehr zur Hauptaufgabe - dies bedeutete leider eine immer größer werdende finanzielle Belastung meines Kontos. Die Einnahmen beliefen sich auf höchstens 150,00 EUR pro Jahr. Die Ausgaben betrugen aber immer um und bei 400,00 EUR. Da es sich bei meiner Selbsthilfegruppe um keinen eingetragenen Verein handelte, wurden mir Zuschüsse versagt. Als ich dann meinen Job verlor, musste ich die aktive Tätigkeit einstellen.

Da mich aber immer noch relativ viele Anfragen erreichen, stehe ich hier seit 2001 weiterhin für betroffene Mehrlingseltern zur Verfügung zu stehen.